Leitlinien
Profil
Portfolio
Leistungen
Erfolge
Referenzen
Kooperationen
conAK

Business Planung


 

Kunde:Logistikunternehmen
 
Ziel:Steigerung der Transparenz und Optimierung der kaufmännischen Abläufe
 
Herausforderung:Aufgrund der wirtschaftlichen Situation waren in der kürzeren Vergangenheit einige kaufmännische Mitarbeiterentlassen und ein großer Teil der Buchhaltung outgesourct worden, ohne hinreichende Kontroll-Strukturen zu schaffen.
 
Ansatz:Überarbeitung sämtlicher kaufmännischer Prozesse. Umstellung von Vollkosten- auf Deckungsbeitragsrechnung. Entwurf von integrierten Planungsdokumenten. Neuzuschnitt von Aufgabengebieten.
 
Aktivitäten:•  Interviews mit der Geschäftsführung, dem kaufmännischen Personal und den Disponenten
•  Erstellung eines strategischen Mehrjahresplanes und Ableitung von Einsparpotentialen
•  Erstellung einer kundenbasierte Profitabilitätsrechnung
 
Ergebnisse:Die Transparenz wurde durch neue Reportingformate und die kundenbasierte Deckungsbeitragsrechnung deutlich erhöht und führte zu einer strategischen Neuausrichtung. Es wurden Einsparpotentiale von über 30%der Fixkosten identifiziert. ... (zurück)
 
 
 
 

Due Diligence


 

Kunde:Internet-Dienstleistungsunternehmen
 
Ziel:Verkauf des Unternehmens
 
Herausforderung:Unter hohem Zeitdruck und unter Wahrung höchster Geheimhaltung mußte unter Aufrechterhaltung des operativen Betriebs eine hinreichende Datenbasis für die Due Diligence geschaffen werden.
 
Ansatz:Schaffung eines funktionsübergreifenden Projektteams. Erweiterung der IT-Ressourcen und massiver Ausbau des Kennzahlensystems. Detaillierung des Kundenstammes und Definition von neuen Kennzahlen.
 
Aktivitäten:•  Verantwortung des finanziellen Datenraumes und Erstellung der relevanten Kennzahlen
•  Verantwortung der Business Planung gegenüber dem potentiellen Investor
•  Entwurf und Implementation der neuen Kennzahlen in das Informationssystem
 
Ergebnisse:Der Zeitplan wurde zur vollen Zufriedenheit des Investors eingehalten. Das erhöhte Verständnis der Unternehmensabläufe und Kerntreiber konnten im operativen Tagesgeschäft in richtungsweisende strategische Projekte umgesetzt werden. ... (zurück)
 
 
 
 

Einführung eines Management Information Systems


 

Kunde:Internet-Dienstleistungsunternehmen
 
Ziel:Erhöhung der Transparenz, Profitabilitätssteigerung
 
Herausforderung:Das Unternehmen befand sich in einer starken Wachstumsphase und hatte bisher keine hinreichende Datenbasis für eine fundierte Analyse geschaffen.
 
Ansatz:Identifikation der Kernprozesse und Ableitung eines prozessgetriebenen Businessplans. Erweiterung zu einem vollumfänglichen Kennzahlensystems inklusive einer Kunden-Scoring-Datenbank. Ableitung und Steuerung von strategischen Projekten.
 
Aktivitäten:•  Erstellung und Administration eines prozessgetriebenen Business Plans
•  Konzeption und Implementation eines Kennzahlensystems und eines Scoring-Systems
•  Projektmanagement der resultierenden strategischen Projekte
 
Ergebnisse:Binnen 3 Wochen konnte dem Investor ein Business Plan vorgelegt werden. Die Kunden-Monetarisierung der Kern-Zielgruppe wurde im Laufe von 3 Monaten um 50% angehoben. Mithilfe des Scoring-Systems konnten Betrugsfälle größtenteils eliminiert werden. ... (zurück)
 
 
 
 

Fast Close


 

Kunde:Bauunternehmen
 
Ziel:Einführung von Fast Close-Prozessen und Systemen in 15 internationalen Einheiten
 
Herausforderung:Es mußte ein gemeinsamer Ansatz für Einheiten gefunden werden, die aufgrund von komplexen Beteiligungsstrukturen und divergierenden Kapitalisierungsvorschriften in der Vergangenheit sehr inhomogene Reportingformate genutzt hatten.
 
Ansatz:Bestandsaufnahme und Beschleunigung sämtlicher bestehenden Reporting-Prozesse und -Systeme. Überarbeitung der Schnittstellen zwischen den internationalen Einheiten und den Zentralteams. Einführung  eines Konsolidierungs-Systems.
 
Aktivitäten:•  Globales Projektmanagement und Organisation internationaler Konferenzen
•  Übersetzung der globalen Projektvorgaben in operative Prozesse, Formate und Systeme
•  Kommunikations-Schnittstelle zwischen Geschäftsleitung und internationalen Einheiten

•  Spezifikation und Test des Konsolidierungs-Systems sowie Durchführung von Schulungen
 
Ergebnisse:Innerhalb weniger als eines Jahres konnten sämtliche internationalen Prozesse harmonisiert und die für das Monatsreporting benötigte Zeit um die Hälfte reduziert werden. ... (zurück)
 
 
 
 

Globalisierung der strategischen Planung


 

Kunde:Finanzunternehmen
 
Ziel:Effizienzsteigerung und Globalisierung der Reporting- und Planungsprozesse
 
Herausforderung:In einer Umbruchphase mit einer neuen Matrix-Struktur und laufend neu eingeführten IT-Tools galt es außerdem, eine hohe Personalfluktuation und kulturelle Differenzen zu überwinden.
 
Ansatz:Überarbeitung sämtlicher Finanzprozesse. Einführung neuer Dokumentenläufe und Kommunikationsschnittstellen, national wie international. Neuzuschnitt bestehender Aufgabengebiete. Strukturierung des Planungslaufes.
 
Aktivitäten:•  Ausführliche Interviews mit allen Prozessbeteiligten
•  Entwurf und Abstimmung neuer Prozesse, Formate und Schnittstellen
•  Überarbeitung des Kontenplanes und der Kostenstellen-Systematik

•  Entwicklung und Dokumentation von Planungswerkzeugen
 
Ergebnisse:Mehrere neue Planungswerkzeuge wurden erfolgreich in den laufenden Betrieb eingeführt. Die für die Jahresplanung benötigte Zeit wurde um zwei Drittel gesenkt und die Reaktivität auf zentrale Rückfragen um ein Mehrfaches gesteigert. ... (zurück)

 
 

IFRS-Einführung


 

Kunde:Telekommunikationsunternehmen
 
Ziel:Analyse der Auswirkung der IAS/IFRS-Einführung auf die Unternehmensprozesse und die Unternehmenskultur in verschiedenen Ländergesellschaften.
 
Herausforderung:Der gewünschte hohe Detaillierungsgrad erforderte ein sehr großes technisches wie kulturelles Verständnis der Materie und der nationalen Besonderheiten.
 
Ansatz:Detail-Vergleich der  technischen Vorgaben von IFRS mit denen verschiedener nationaler Reporting-Standards. Vergleich der Reporting-Kulturen mehrerer Nationen und Ableitung potentieller kultureller Hindernisse bei der Einführung.
 
Aktivitäten:•  Technische Analyse von IFRS im Vergleich mit US-GAAP, HGB und French GAAP
•  Identifikation von Wahlrechten und deren nationaler Auslegung
•  Regelmäßige Diskussionen mit Fach-Experten mehrerer Länder

•  Ausarbeitung eines Handbuches
 
Ergebnisse:Erarbeitung eines detaillierten Kompendiums zu den Vorgaben der neuen Standards, den betroffenen Prozessen und Abteilungen sowie potentieller organisatorischer und kultureller Hemmnisse. ... (zurück)

 
 
 

Optimierung des Kundendienstes


 

Kunde:Internet-Dienstleistungen
 
Ziel:Optimierung der internen Prozesse im Bereich Kundenservice
 
Herausforderung:Aufgrund des starken Wachstums der Plattform waren sowohl die den Kunden zugänglichen Funktionalitäten der Plattform als auch die Werkzeuge des Kundenservice einem stetigen Wechsel ohne hinreichende Qualitätskontrolle unterworfen.
 
Ansatz:Aufnahme und Überarbeitung der bestehenden Prozesse und Systeme. Definition von Soll-Abläufen gemeinsam mit dem Kundendienst. Spezifikation von System-Anforderungen.
 
Aktivitäten:•  Ausführliche Interviews mit Produktmanagern, Kundendienst und Programmierern
•  Visualisierung und Soll-Ist-Vergleich der Prozesse sowie Fehlerbehebung in den Systemen
•  Koordination der systemischen Umsetzung der neuen Prozesse in Abstimmung mit der IT
 
Ergebnisse:Die Prozesse des Kundenservice wurden verschlankt, Fehler in den Systemen behoben und neue Funktionalitäten eingeführt. Die manuellen Interventionen des Kundenservice wurden um 50% reduziert.         ... (zurück)
 
 
 
 

Outsourcing


 

Kunde:Finanzunternehmen
 
Ziel:Herauslösung und  Verkauf von Tochterunternehmen
 
Herausforderung:In einem extrem schwierigen Marktumfeld mußten die beiden zu verkaufenden Unternehmen vor dem Verkaufzuerst harmonisiert und verschlankt werden.
 
Ansatz:Überprüfen sämtlicher Vertragswerke und Dienstleistungsverträge. Neuzuschnitt von Organisationeinheiten und Neudefinition von Aufgabenfeldern. Prozessreorganisation und Restrukturierung. Ausarbeitung eines Business Planes für die Due Diligence.
 
Aktivitäten:•  Integration der Planungsprozesse der Tochterunternehmen in die Gruppenprozesse
•  Lokales Projektmanagement und Organisation von Konferenzen
•  Erstellung und Verwaltung von Milestone-Plänen, Business Plänen und Verträgen

•  Projekt-Dokumentation und Archivierung
 
Ergebnisse:Die Prozesse der betroffenen Einheiten wurden verschlankt und harmonisiert. Beide Einheiten konnten zu einem sehr guten Verkaufspreis veräußert werden. ... (zurück)
 
 
 
 

Sarbanes Oxley


 

Kunde:Automobilunternehmen
 
Ziel:Einführung einer SOX-konformen Kontrollstruktur
 
Herausforderung:Es mußten für den gesamten globalen Konzern Strukturen geschaffen werden, die kostengünstig und effizientsämtliche Anforderungen der amerikanischen Börsenaufsicht SEC erfüllten, ohne das operative Geschäft zu behindern.
 
Ansatz:Bestandsaufnahme der bestehenden Prozesse. Identifizierung potentieller Schwachstellen und möglicher  Kontrollmechanismen. Vermittlung der Struktur und Kultur gegenüber dem Kunden.
 
Aktivitäten:•  Dokumentation und Visualisierung von Unternehmensprozessen
•  Identifikation von Schwachstellen und Entwurf von Kontrollmechanismen
•  Programmierung von Tools zur automatischen Überwachung und Auswahl
 
Ergebnisse:Es wurde eine komplette Übersicht der Prozesslandschaft mit potentiellen Schwachstellen und hinreichenden Kontrollmechanismen erstellt. Die entwickelten Tools ermöglichten eine automatisierte Auswahl der zu kontrollierenden Bereiche und Konten anhand der Monatsabschlüsse. ... (zurück)

• Einführung eines Management Information Systems

• Business Planung

• Due Diligence

• Fast Close

• Globalisierung der strategischen Planung

• IFRS-Einführung

• Optimierung des Kundendienstes

• Outsourcing

• Sarbanes Oxley

Erfolge

Kontakt
Impressum
Home
English